Railroad Manager 2.0 erschienen

Fast drei Jahre nach der Veröffentlichung des Railroad Manager 1.0 präsentiert LUDETIS heute Version 2.0 des beliebten Eisenbahn-Aufbauspiels.

Die bedeutendste Neuerung ist sicher die von vielen Spielern gewünschte Oberleitung, sowie entsprechende elektrische Fahrzeuge. Um elektrischen Zugbetrieb einzuleiten, erforscht man zunächst die nötige Technologie. Dann baut man mit dem Streckenbau-Tool Oberleitung, und schließlich benötigt man natürlich elektrische Fahrzeuge. Zunächst am Start ist die preußische ES15, eine Schnellzuglok Baujahr 1920, die vor allem auf schlesischen Strecken eingesetzt wurde. Dementsprechend ist die Lok ab sofort im Lieferumfang der Strecke Berlin-Breslau enthalten!

loco_KPEV_ES15_s

Als zweites elektrisches Fahrzeug ist der niederländische Triebwagen BC6 verfügbar, der bereits ab 1906 zur Verfügung steht. Das Original fuhr ab 1908 von Rotterdam über Den Haag nach Scheveningen und steht heute im Spoorwegmuseum in Utrecht. Dieses Fahrzeug ist der erste Triebwagen überhaupt im Railroad Manager. Er hat geringe Verbrauchskosten, ist spurtstark und eignet sich im LRM besonders für Nebenstrecken.

loco_ns_bc6_s

Natürlich werden in nächster Zeit weitere elektrische Fahrzeuge erscheinen. Als nächstes geplant ist der Hamburger Wechselstrom S-Bahn-Triebwagen, die ab 1907 zum Einsatz kamen.

Übrigens: In der Mission “Reisende” mit Start 1920 stehen die beiden elektrischen Fahrzeuge von Anfang an zur Verfügung. Bei der Güterverkehr-Mission (Start 1895) kommt man oft noch gegen Ende in den Genuss des elektrifizierten Verkehrs, ebenso bei der transsibirischen Eisenbahn – und natürlich bei Endlos-Missionen.

Was ist sonst noch neu?

Railroad Manager 2.0 zeigt es unten auf der Startseite an: Es gibt Tages- und Wochenspecials, bei denen man Diamanten gewinnen kann! Beim Tagesspecial muss man in einer angegebenen Mission auf einer im Besitz befindlichen Karte (einschließlich selbst generierter!) eine gewisse Punktzahl erreichen, um 2 Diamanten zu erhalten. Beim Wochenspecial geht es immer um eine Mission in Riverland oder Norddeutschland, den beiden Karten im Lieferumfang – der Clou ist, dass man dort gegen alle anderen Mitspieler antritt! Nur die besten fünf Manager erhalten am Ende der Wertungsphase 10, 8, 6, 4 oder 2 Diamanten.

Außerdem neu: Eine Mini-Übersichtskarte bei der Bahnhofsauswahl. Sie erleichtert die Orientierung gerade in Ländern, in denen man nicht zuhause ist.

new mini map

Wer genau hinschaut, entdeckt noch viel mehr Neuerungen.

So zeigt die Bahnhofsauswahl vorn als Icon die Größe des Bahnhofs.

Tippt man einen Personenzug in der Zugliste an, wird ganz unten rechts der Gewinn pro Jahr angezeigt, den der Zug eingefahren hat (wenn er mehr als ein Jahr im Einsatz war).

Schnell- und Sonderzüge haben jetzt farbige Zug-Marker. In der Netzwerk-Mission steht im Info-Fenster, welche Städte man noch anbinden muss. Und im Bahnbetriebswerk wird oben die Anzahl vorhandener und gesammelter Fahrzeuge angezeigt. Ach ja, und es gibt eine neue Errungenschaft, aber die findet ihr sicher selbst heraus…

Nebenbei haben wir eine Reihe Fehler beseitigt und die Performance verbessert. Beachtet, dass bei kompliziertem Streckenbau mit vielen Zügen gerade in der Endlos-Mission auf schwachen Geräten und großen Karten Ruckler nicht auszuschließen sind. Bei Problemen mit einer bestimmten Mission könnt ihr im Info-Fenster ganz nach unten scrollen und mit dem Button “Spielstand teilen” uns die genauen Daten der Mission per Mail an support@ludetis.de senden.

Viel Spaß mit der neuen Version!

Download bei Google Play

LUDETIS © 2017 All Rights Reserved. Impressum. AGB, Datenschutzerklärung und Haftungsausschluss. Disclaimer.

Website Template Design by derby web design